Vermisste Katharina (22) ermordet? Die Polizei geht von einem Verbrechen aus

Foto: facebook

BADEN WÜRTTEMBERG. Die Kripo Waiblingen hat zu einem Vermisstenfall, der am Donnerstagabend, den 09.11.2017, polizeilich gemeldet wurde, die Ermittlungen übernommen. Familienmitglieder zeigten das Verschwinden der 22-jährigen Katharina Kleinschmidt aus Strümpfelbach an. Die junge Frau ist seit Mittwochabend, den 08.11.2017, nicht mehr erreichbar. Letzter bekannter Aufenthaltsort der Frau war ihre Wohnung in der Flurstraße.



Wie am Dienstag bekannt wurde, nahm die Polizei unterdessen einen 24-jährigen Mann fest. Es soll sich um ein Familienmitglied handeln, heißt es. Die Ermittler vermuten ein Gewaltverbrechen. Weitere Einzelheiten wollte die Polizei „aus ermittlungstaktischen Gründen“ derzeit noch nicht nennen. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart sagte: „Aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse gehen wir davon aus, dass der Mann die Frau getötet hat.“




Für die Kripo Waiblingen ergeben sich folgende Fragen:

  • Wo wurde Katharina Kleinschmidt das letzte Mal gesehen?
  • Wurde sie beim Verlassen der Wohnung gesehen?
  • Wurde sie möglicherweise an ihrer Wohnung abgeholt?
  • Wurde hierbei ein Auto gesehen oder war sie in Begleitung?
  • Wurde die Gesuchte nach dem Mittwochabend woanders gesehen?
  • Wer hatte in den letzten Tagen Kontakt (persönlich, telefonisch oder im Netz) zu der Vermissten?



 Besondere Merkmale:Die Vermisste hat einen schwarz schattierten Kussmund auf ihrer Brust tätowiert.

Wer hat die Vermisste seit Mittwochabend, den 08. November 2017, gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Aalen, Kriminalpolizeidirektion Waiblingen, Alter Postplatz 20, 71332 Waiblingen, Tel.: 07151/9500.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten