Polizei löst Kifferrunde auf

Symbolbild

TEGERNHEIM, LKR REGENSBURG. Am Sonntagabend gegen 21:00 Uhr, wurden auf dem Gelände eines Kfz-Händlers vier männliche Jugendliche angetroffen, die sich dort widerrechtlich in zwei abgestellten PKW befanden. Sie hatten es sich dort scheinbar bequem gemacht, um in gemeinsamer Runde Marihuana zu rauchen.



Beim Kiffen ist es nicht geblieben, teilte die Polizei am Montag mit. Denn die Jugendlichen beschädigten darüber hinaus auch noch die beiden Fahrzeuge in erheblichem Umfang, so dass ein Gesamtschaden von rund 3.000 Euro entstand.

Bei den Übeltätern handelt es sich um zwei 16- und 17-Jährige Burschen aus Tegernheim und zwei ebenfalls 16-Jährige aus dem Stadtgebiet Regensburg. Alle wurden festgenommen und im Anschluss ihren Eltern übergeben. Die Beamten der PI Neutraubling ermitteln wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten