Nach Jamaika-Aus: AfD fordert Merkel-Rücktritt und bietet sich offen an

BERLIN. Statement der AfD in Berlin: Gauland fordert Merkel zum Rücktritt auf. Die Kanzlerin sei gescheitert und die CDU müsse umdenken. Die Sondierung sei eine „wochenlange Wählertäuschung gewesen“, moniert Alice Weidel.



Die AfD sieht sich gestärkt. Laut Gauland habe man die Koalition zum „Glück verhindert“. Die CSU sei sogar bereit gewesen, „sämtliche Wahlversprechen aufzugeben“, sagte Weidel. Aufzählen konnte sie jedoch nur die Obergrenze und die Grenzschließung. Bei beiden Punkten gab es hier aber kein Abrücken der CSU.

  • AfD: „Wir haben schwarz-grün-gelb verhindert“
  • Gauland: „Wir sind das Original“, die FDP sei keine bessere AfD
  • AfD bietet sich für bürgerliche Mehrheit an. Kommt nun schwarz-gelb-blau?
  • „Bahama-Koalition“ dürfte für FDP und Union aber nicht in Frage kommen.





Stellungnahme der SPD

Generalsekretär Heil spricht 20 Sekunden lang vor der Presse und äußert nur, dass die Jamaika-Parteien Deutschland in die Krise stürzten.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten