Millionenschaden nach Brand auf Asiamarkt in Eger

Screenshot Feuerwehrvideo

EGER (CZ). Heftiges Feuer gestern Abend auf dem Dragon Bazar in Eger. Laut ersten Informationen des Nachrichtenportals Blesk.cz entstand bei dem Großbrand ein Schaden von über 2,5 Millionen Kronen (knapp 100.000 Euro).  Zahlreiche Stände sind komplett niedergebrannt. Über Verletzte ist nichts bekannt. 



Gegen 21 Uhr sei das Feuer ausgebrochen und habe sich schnell ausgebreitet. Weil auf dem Gelände auch Pyrotechnik verkauft wird und drei Tankstellen eingerichtet sind, wurde sofort Großalarm ausgelöst. Auch die Feuerwehr Waldsassen wurde zur Unterstützung angefordert. „Das hat gestunken wie der Teufel“, sagte Kreisbrandinspektor Lorenz Müller gegenüber regionaler Medien.




Problematisch sei unter anderem die Wasserversorgung gewesen, berichten mehrere Feuerwehrkräfte. Aber auch die fraglichen Inhalte der Stände seien eine Herausforderung gewesen. Deswegen waren auch so viele Atemschutzträger nötig. Das Löschwasser wurde im Pendelverkehr und über lange Schlauchleitungen herangeschafft. Erst gegen Mitternacht waren die deutschen Einheiten der Feuerwehr wieder entlassen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten