Kurios: Funken aus dem Wasserhahn gemeldet

WEIDEN. Am Mittwochabend gegen 21:30 Uhr teilte eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Siechenstraße telefonisch der Integrierten Leitstelle etwas zunächst nicht glaubhaftes mit. Die 65-jährige Dame behauptete dass aus ihrem Wasserhahn Funken sprühen würden. Zugegebener Maßen eine kuriose Mitteilung.



Die eingesetzten Kräfte vor Ort konnten sich aber rasch selbst ein Bild des Unglaublichen machen. Und tatsächlich wurden an dem Wasserhahn in der Wohnung Schmorspuren festgestellt. Die Ursache hierfür konnte durch die Feuerwehr zunächst nicht geklärt werden. Leichtes Licht ins Dunkel brachte schließlich ein hinzugezogener Elektrikermeister.

Dieser stellte fest, dass tatsächlich eine leichte Stromspannung an dem Wasserhahn anliegt, was zu der Verschmorung und dem Funkenflug führte. Wo jedoch im Mehrfamilienhaus der Strom die Wasserleitung berührt ist nicht klar. Dies müssen nun aufwendige Arbeiten durch Experten klären.




Der Elektriker konnte jedoch Entwarnung geben. Eine Gefahr für Personen geht hiervon nicht aus. So war an der Mitteilung der Dame nicht nur ein „Funken“ Wahrheit, sondern sie entsprach völlig der kuriosen Wahrheit.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten