Junge Fahrraddiebe flüchten nach Unfall

REGENSBURG. Am Montag (09.10.2017) gegen 19:00 Uhr, befuhren zwei Jugendliche mit einem Fahrrad die Ludwig-Thoma-Straße. Nach einem Unfall mit einem Auto, flüchteten beide trotz eines schweren Sturzes.




Nach derzeitigem Sachstand fuhr ein 15-jähriger das Fahrrad und sein 16-jähriger Freund saß auf dem Lenker. Sie fuhren mit dem so besetzen Fahrrad bei Rotlicht in die Theodor-Storm-Straße ein, wo es zum Zusammenstoß mit einem querenden Pkw kam. Die beiden Jugendlichen wurden hierdurch auf die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert.

Die beiden jungen Regensburger flüchteten anschließend zu Fuß von der Unfallstelle, das Fahrrad ließen sie zurück. Nachdem einer der Beiden seinen Eltern vom Unfallhergang berichtete, meldeten sich diese bei der Polizei, so dass die Personalien der Beteiligten zwischenzeitlich feststehen.



Durch den Zusammenstoß mit dem Pkw wurden die beiden jungen Männer leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass der Fahrzeuglenker des Fahrrads zum Unfallzeitpunkt unter Drogeneinfluss stand, so dass bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Das Fahrrad wurde sichergestellt, da es vermutlich kurz vor dem Unfall entwendet worden war. Der Besitzer des Fahrrads, ein schwarzes Cube Mountainbike, wird gebeten sich mit der PI Regensburg Süd, unter Tel. 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten