Einbruch in zwei Schulgebäude

Foto: Polizei

SELB, LKR. WUNSIEDEL. Bargeld, Laptops und Kleidung entwendeten in der Nacht zum Freitag bislang Unbekannte bei Einbrüchen in zwei Schulgebäuden. Die Einbrecher hinterließen hohen Sachschaden und entkamen unerkannt. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.




In der Zeit von 21.30 Uhr bis kurz vor 7 Uhr morgens, gelangten die Täter in das Gymnasium in der Hohenberger Straße. Mit brachialer Gewalt drangen die Unbekannten in mehrere Büros im Verwaltungstrakt ein, wo sie sämtliche Schränke und Schubläden durchwühlten.

In einem der Zimmer öffneten sie einen Tresor und entnahmen daraus Bargeld. Zudem fiel ihnen ein Laptop in die Hände. Einen Kaffeeautomaten nahmen sie fachmännisch auseinander und entwendeten das Münzgeld.

Vermutlich dieselben Täter drangen in der Zeit von 17 Uhr bis ebenfalls kurz vor 7 Uhr morgens in die auch auf dem Schulgelände befindliche Siebensternschule ein. Hierzu öffneten sie mit Gewalt das Fenster eines Klassenzimmers und kamen so in das Schulgebäude.



Auch hier gingen die Einbrecher mit brachialer Gewalt vor und verschafften sich Zutritt zu einem Büro. Dort öffneten sie einen vorgefundenen Tresor und entwendeten daraus Bargeld. Zusätzlich stahlen sie noch zwei Laptops und verschiedene Jacken.

In beiden Fällen hinterließen die Unbekannten Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Ermittler der Marktredwitzer Polizei und auch der Selber Polizeiwache übernahmen mit Kriminalbeamten aus Hof die umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Hof übernimmt die weiteren Ermittlungen.




In diesem Zusammenhang bitten die Spezialisten auch um die Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat in der Nacht zum Freitag auf dem Schulgelände zwischen der Hohenberger Straße und der Jahnstraße verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer hat von dort ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.

 



Ersten Kommentar schreiben

Antworten