BMW Fahrerin übersieht Autos an roter Ampel

Foto: Polizei

SULZBACH-ROSENBERG, LKR AMBERG-SULZBACH. Am Sonntag gegen 14.40 Uhr ereignete sich an der Kreuzung der Bundesstraße 85 und Bundesstraße 14 ein Auffahrunfall mit einer leicht verletzten Fahrerin und eine Sachschaden von etwa 30.000 Euro.



Eine BMW-Fahrerin (27) war von Bayreuth in Richtung Amberg auf der B 85 unterwegs. Die Lichtzeichenanlage an der Kreuzung zeigte für sie Rotlicht. Ein Kia Sorento hatte bereits an der Haltelinie angehalten und wartet auf „grün“.

Die 27 Jährige hatte das Haltesignal zu spät wahrgenommen und fuhr mit ihrem fast neuen BMW auf den stehenden Kia Sorento. Die Airbags in ihrem Auto lösten aus und verhinderten wohl Schlimmeres. Mit leichten Verletzungen wurde die 27-Jährige ins nahegelegene St. Anna Krankenhaus zur medizinischen Versorgung gebracht.




Ihrem BMW war aber offensichtlich nicht mehr zu helfen. Er musste total beschädigt abgeschleppt werden. Der Kia, hingegen blieb fahrbereit, wurde aber auch entsprechend beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 30.000 Euro. Der Fahrer des Kia blieb unverletzt.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten