Weiden: Dreister Unfallfahrer weiter auf der Flucht

WEIDEN. Gestern Mittag gegen 13:00 Uhr, ereignete sich in Weiden i.d.OPf. ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein Fußgänger wurde dabei verletzt. Mit einer großangelegten Öffentlichkeitsfahndung über die sozialen Netzwerke sucht die Polizei nach dem Täter.



Ein 30 Jahre alter Fußgänger überquerte um 13 Uhr an der Ecke Christian-Seltmann-Straße Ecke Peuerlstraße die Fahrbahn. Sein Fahrrad schob der Geschädigte über die Straße. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich aus der Christian-Seltmann-Straße ein silberner Pkw, neueren Datums. Der Fahrzeuglenker bog nach links in die Peuerlstraße ab und übersah hier den Fußgänger. Dieser wurde offenbar mit der Pkw-Front erfass und zu Boden geschleudert.

Eine ältere Dame, welche gerade zu Fuß an der Örtlichkeit unterwegs war, sprach den Verunfallten auf seinen Zustand an. Nachdem es augenscheinlich keine größeren Verletzungen waren, setzte die Dame ihren Weg fort.

Der 30-Jährige kam mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Klinikum. Er erlitt diverse Schürfwunden am Körper, sowie eine tiefere Fleischwunde am Bein, welche im Klinikum genäht werden musste. Er konnte das Klinikum aber mittlerweile wieder verlassen.




Fahrer weiterhin flüchtig

Bei dem Pkw handelt es sich laut dem Geschädigten um ein silbernes, graues bis leicht blaues Fahrzeug, neueren Datums. Von der Form her eventuell ein Audi oder VW. Genaues zur Marke oder zum Kennzeichen ist nicht bekannt. Der Fahrer wird als männlich, ca. Mitte 40, mit kurzen braunen Haaren beschrieben.

Am Montagnachmittag erreichten die Polizei bereits mehrere Hinweise, die jedoch im Sand verlaufen sind. Dabei wurden auch einige Fahrzeuge näher überprüft. Die Ermittlungen der Polizei laufen weiter auf Hochtouren. Es wird dringend gebeten, dass sich Zeugen des Unfalls, vor allem aber die ältere Dame welche zu Fuß unterwegs war, bei der Polizei unter der 0961-401-320 melden.

 







Ersten Kommentar schreiben

Antworten