Neudrossenfeld: Polizei verhindert erneutes Bierunglück

Archivbild: Reporter24

A 70/NEUDROSSENFELD. Noch bevor ein 43-jähriger polnischer Sattelzugfahrer seine Bierladung auf der Autobahn unsanft abladen konnte, stoppten ihn Beamte des Schwerverkehrstrupps der Verkehrspolizei Bayreuth.



Am Freitagnachmittag fiel den Polizisten die bereits stark nach außen gedrückte Plane des Sattelzuges auf. Bei der folgenden Kontrolle mussten die Beamten feststellen, dass die Ladung Bierkästen wegen mangelnder Sicherung bereits komplett verrutscht und nur noch von der Plane am Absturz gehindert wurde.




Da bereits in der nächsten Kurve die Autobahn erneut mit Bierkästen übersäht worden wäre, unterbanden sie die Weiterfahrt des Trucks. Erst nachdem eine ordnungsgemäße Ladungssicherung hergestellt war, durfte der Trucker nach Zahlung einer Sicherheitsleistung seine Fahrt fortsetzen. In den letzten Wochen und Monaten häuften sich derartige Unfälle bei Himmelkron und Neudrossenfeld, den heimlichen Bierkurven Oberfrankens. Die Polizei hat deshalb vermehrt Getränkelaster im Visier.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten