Handyfoto gemacht: Unfallflüchtiger ohne Chance

Foto: Eberlein

SULZBACH-ROSENBERG. Am Sonntag, gegen 15.15 Uhr prallte der Fahrer eines weißen Kastenwagens mit ungarischer Zulassung beim Rückwärtsfahren in Stephansricht gegen einen Pfosten eines Gartenzauns. Hierbei wurde dieser verbogen und aus der Verankerung gerissen.



Der Geschädigte, ein 69-jähriger Hausbesitzer, der den Anstoß bemerkt hatte, sprach den Fahrer des Kastenwagens an. Dieser interessierte sich aber offensichtlich nicht um eine Schadensregulierung (etwa 200 Euro) und fuhr einfach davon. Zuvor aber hatte ihn der Geschädigte mit dem Smartphone fotografiert.




Der 69-Jährige rief die Polizei und erstattete Anzeige gegen Unbekannt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Unbekannt war der Unfallverursacher jedoch nicht. Denn die Beamten konnten auf dem Foto, das ihnen der Geschädigte zeigte, einen 34-jährigen ungarischen Sperrmüllsammler erkennen, den sie am Freitag vergangener Woche zuvor auf Grund eines besorgten Hinweises im Ortsteil Gallmünz kontrolliert hatten. Die Ermittlungen zum Aufenthaltsort des Unfallverursachers, der offensichtlich weiterhin in Deutschland unterwegs sein dürfte, dauern an.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten