Gewitter und Starkregen: Mehrere Unfälle in Mittelfranken

Grafik: Stormchasing Oberfranken

UNWETTERWARNUNG. Achtung, von Südwesten ziehen örtlich Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde, sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und Hagel. Derzeit bewegt sich die Gewitterfront vom westlichen Mittelfranken Richtung Oberfranken.



Die Polizei meldet bereits zahlreiche Unfälle. Besonders ist derzeit die A6 zwischen Feuchtwangen und Schwabach betroffen. Bei Schwabach ragt nach einem Unfall die Mittelschutzplanke auf die Gegenfahrbahn. Bitte Verkehrsmeldungen beachten. Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Während des Platzregens sind weitere Verkehrsbehinderungen möglich.




  • A6 Heilbronn Nürnberg
    zwischen Feuchtwangen-Nord und Aurach ungesicherte Unfallstelle auf dem Standstreifen
  • A6 Nürnberg Heilbronn Gefahr
    zwischen Roth und Schwabach-Süd Leitplanke ragt in den linken Fahrstreifen hinein
  • A6 Heilbronn Richtung Nürnberg
    zwischen Feuchtwangen-Nord und Aurach ein Unfall auf der Standspur







Ersten Kommentar schreiben

Antworten