Erneut tödlicher Unfall im Kreis Passau

Symbolbild: Reporter24

KELLBERG, LKR. PASSAU. Auch heute ereignete sich in Kellberg ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten Fahrzeugen, bei dem der Fahrer eines Pkw tödlich verletzt wurde.




Gegen 11.30 Uhr wollte ein 22-jähriger polnischer Paketdienstfahrer aus dem Lkr. Deggendorf mit einem Mercedes Sprinter die Lindenstraße von Wolfersdorf her kommend geradeaus in Richtung König-Max-Promenade überqueren. Er tastete sich zwar vorsichtig in den Kreuzungsbereich hinein, übersah dabei aber einen von rechts auf der Lindenstraße nahenden Audi, der von einem 51-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich gelenkt wurde.



Der Pkw prallte mit großer Wucht gegen den Transporter, der durch den Aufprall umgeworfen wurde. Der Audi-Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Mercedes Sprinter erlitt mittelschwere Verletzungen, weswegen er in ein Klinikum eingeliefert wurde.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall total beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000.- Euro geschätzt.

Die König-Max-Promenade war für mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt. An der Unfallstelle waren für erforderliche Verkehrs- und Bergungsmaßnahmen die Freiwilligen Feuerwehren Kellberg, Thyrnau, Donauwetzdorf und Passau-Grubweg eingesetzt.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten