Zwei Verletzte nach Frontalkollision in Fürth

Symbolbild

FÜRTH. Am Freitagmorgen (11.08.2017) stießen in Fürth zwei Pkw zusammen. Beide Fahrerinnen erlitten Verletzungen. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie zur Bergung der beiden Pkw war die Straße für rund drei Stunden komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Wachendorf leitete den Verkehr über den Zirndorfer Ortsteil Banderbach ab.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr eine 26-jährige Fiat-Fahrerin kurz vor 08:15 Uhr den Wachendorfer Weg von Fürth in Richtung Cadolzburg (Lkr. Fürth). In einer Rechtskurve geriet sie auf regennasser Fahrbahn aus bislang noch nicht vollständig geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.



Dort kollidierte ihr Pkw frontal mit dem entgegenkommenden VW Golf einer 52-jährigen Frau. Die 52-Jährige musste von der Fürther Berufsfeuerwehr aus ihrem Fahrzeugwrack befreit werden. Der Rettungsdienst brachte sie mit Verdacht auf schwere Verletzungen in ein Nürnberger Krankenhaus.

Die leichter verletzte Fahrerin des Fiat konnte den Pkw aus eigener Kraft verlassen. Ihre Verletzungen wurden im Fürther Klinikum ambulant versorgt. Die Fürther Verkehrspolizei nahm den Unfall auf. Nach einer ersten Schätzung entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten