Nach sechs Jahren: Toiletten-Randalierer gesteht Sachbeschädigungen

Foto: Reporter24|Niedermeyer

FÜRTH. Seit gut sechs Jahren beschädigte ein zunächst unbekannter Täter eine öffentliche Toilette im Stadtgebiet Fürth. Nun gelang es Beamten der PI Fürth, vor wenigen Tagen einen dringend tatverdächtigen Nürnberger zu ermitteln.



In den vergangenen Jahren suchte der Beschuldigte (32) die Behindertentoilette an der Oberfläche der U-Bahnhaltestelle Klinikum auf. Er soll die Toilette regelmäßig beschädigt und damit im Laufe der Zeit einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro angerichtet zu haben.

Der Polizei war der Sachverhalt seit gut drei Jahren bekannt, bisher durchgeführte Ermittlungen blieben erfolglos. Der Erfolg ist nun ein Durchbruch in dieser Serie. Denn der Beschuldigte ist vollumfänglich geständig. Er wird wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung angezeigt.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten