Radfahrer stoßen zusammen

Symbolbild

ERLANGEN. Am Dienstag um kurz vor 22 Uhr kam es in der Güterhallenstraße zu einen Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern im Begegnungsverkehr. Ein 19-Jähriger war hier mit seinem Rad entgegen der Fahrtrichtung auf dem Gehweg unterwegs und stieß mit einer 27-Jährigen Radlerin, die sich vorschriftmäßig verhielt, bei einem Ausweichmanöver unglücklich zusammen.




Beide Verkehrsteilnehmer kamen nach dem Zusammenstoß zu Fall und zogen sich schwere Verletzungen zu. Die Unfallbeteiligten mussten zur weiteren ärztliche Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Gegen den jungen Erlanger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auch auf das für Radfahrer geltende „Rechtsfahrgebot“ hin.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten