Ohne Helm aber mit Stoff: Betrunkene (15 /16 ) fallen vom Mofa und verletzen sich

Symbolbild

AMBERG. Ein 16-jähriger Amberger fuhr am frühen Sonntagmorgen mit seinem Mofaroller mit 1,72 Promille in Raigering herum. Auf dem Rücksitz saß sein 15-jähriger Freund, der ebenfalls stark alkoholisiert war (1,64 Promille).



„Aufgrund des starken Alkoholkonsums verloren beide auf dem Mofaroller das Gleichgewicht und es kam zum Sturz, bei dem sich der 16-jährige Fahrer eine Gehirnerschütterung und eine Stirnplatzwunde zuzog“, teilte die Polizei mit. Sein Sozius erlitt Abschürfungen am rechten Arm. Beide trugen keinen Schutzhelm.




Bei beiden Unfallbeteiligten wurde eine Blutentnahme durchgeführt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500.- Euro. Der 16-jährige Amberger muss jetzt mit einer Strafanzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung rechnen.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten