Gleich zwei BMW in Oberasbach gestohlen – Polnischer Täter vor Grenze gestellt

Foto:BS

OBERASBACH, LKR FÜRTH. Zunähst unbekannte Täter haben in Oberasbach (Landkreis Fürth) zwei BMW im Gesamtwert von rund einhunderttausend Euro entwendet. Die Kriminalpolizei Fürth bittet um Zeugenhinweise.




Gefahndet wurde nach einem schwarzen BMW X5 mit dem amtlichen Kennzeichen FÜ-S1521 und einem weißen BMW X1 mit dem amtlichen Kennzeichen FÜ-M2552. Beide Pkw standen in der Keplerstraße und sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (12./13.07.2017), zwischen 21:00 Uhr und 06:00 Uhr, entwendet worden.

Der mutmaßliche Autodieb war offenbar in Richtung tschechische Grenze unterwegs gewesen, als er mit dem entwendeten 1er BMW am Donnerstag auf der Staatsstraße 2163 bei Tirschenreuth gegen eine Leitplanke rutschte und einen Reifenschaden hatte. Der Mann geriet infolgedessen in den Fokus der örtlich zuständigen Polizei, die das Unfallfahrzeug im Datenbestand der Fahndungsdateien überprüften und dabei sehr schnell feststellten, dass es in der vorangegangen Nacht im Bereich des Polizeipräsidiums Mittelfranken entwendet worden war.




Dem 28-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde in Zuge dessen festgenommen und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Der Mann wird noch heute (14.07.2017) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einem Ermittlungsrichter vorgeführt und muss möglicherweise in Untersuchungshaft.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten