Wohnhaus durch Scheunenbrand in Mitleidenschaft gezogen

Foto: Privat

WEIHENZELL, LKR ANSBACH. Beim Brand einer Scheune am Sonntagmittag (18.06.2017) in Weihenzell (Landkreis Ansbach) wurde auch das direkt angrenzende Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen. Drei Bewohner versorgte der Rettungsdienst wegen Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftungen vor Ort.




Aus bislang unbekannter Ursache brannte gegen 11:30 Uhr der Dachstuhl einer Scheune in der Bergstraße. Dabei griff das Feuer auch auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren mit Löscharbeiten beschäftigt. Zusammen mit dem Rettungsdienst waren rund 170 Einsatzkräfte vor Ort.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken traf erste Maßnahmen zur Erforschung der Brandursache. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf über 150.000 Euro. Die abschließenden Ermittlungen übernimmt die Kripo Ansbach.






Ersten Kommentar schreiben

Antworten