Vier Verletzte nach Unfall mit Linienbus – Seniorin in Lebensgefahr

Symbolbild

NÜRNBERG. Am Freitagmittag (16.06.2017) stießen im Stadtteil Gebersdorf ein Linienbus und ein Kleintransporter zusammen. Drei Frauen im Bus (76, 84 und 90) wurden verletzt, eine (90) davon schwer. Während der Busfahrer (55) unverletzt blieb, zog sich der Fahrer (47) des Transporters Prellmarken durch den Gurt zu.




Der Bus der für die Verkehrsaktiengesellschaft Nürnberg Linie 6901 unterwegs war, fuhr gegen 12:15 Uhr auf der Rangaustraße in Richtung Gebersdorfer Straße. Ein Kleintransporter der vom Hesselbergring kommend die Rangaustraße zur Herriedener Straße überqueren wollte, übersah den Bus und es kam zur Kollision. Durch den Zusammenstoß stürzten drei Fahrgäste. Der Rettungsdienst versorgte die leicht Verletzten vor Ort und brachte die 90-jährige Schwerverletzte in eine Klinik.




Die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg nahm den Unfall in der Zone 30 auf. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 25.000 Euro. An dem Kleintransporter entstand Totalschaden, er war nicht mehr fahrbereit.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten