Vermisster Mann aus Kulmbach in Nürnberg wieder aufgetaucht

NÜRNBERG / KULMBACH. Bereits seit Freitag suchte die Kulmbacher Polizei nach einem 49-jährigen Mann  aus Kulmbach. Nun erreichte die Inspektion die erlösende Botschaft, dass der Mann in einem Krankenhaus in Nürnberg vorstellig wurde.

 




Nachdem sich die Polizei am Samstag dazu entschieden hatte, die Öffentlichkeit an der Suche nach dem Vermissten zu beteiligen, erreichten die Kulmbacher Ordnungshüter zahlreiche Anrufe und Hinweise aus der Bevölkerung. Die Suchmaßnahmen wurden daraufhin weiter zielgerichtet intensiviert, jedoch blieb auch der Einsatz von Suchhunden vorerst ohne den gewünschten Erfolg. Laut Behörden musste auch von einer ansteckenden Krankheit ausgegangen werden.

Dieser stellte sich erst ein, als ein Arzt eines Nürnberger Krankenhauses in Kulmbach Erkundigungen über seinen bisher unbekannten Patienten einholte. Hier war man auf die Berichterstattung aufmerksam geworden und konnte letztlich zweifelsfrei klären, dass es sich um den gesuchten Alfred Weiß handelt. Er befindet sich derzeit in medizinischer Betreuung, die näheren Umstände seines zeitweiligen Verschwindens bedürfen aber noch der Klärung.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten