Piraten-Politiker feiert Kopfschuss auf Polizistin in Unterföhring

UNTERFÖHRING. Nur wenige Tage nach der Bluttat in Unterföhring, gibt es mächtigen Ärger im Lager der Piratenpartei. Bundestagskandidat Thomas Goede (29) von der Piraten jubelte über den Zustand der Polizistin. Das sorgt jetzt für heftigen Zündstoff im Internet und der Partei selbst. Goede soll ausgeschlossen werden.




„So ein Tag, so wunderschön wie heute. Weg mit dem Bullendreck. Ich mach mal den Champus auf 😀 #ACAB“.

Das war der Kommentar, den Goede zur Schießerei in München-Unterföhring twitterte. Eine 26-jährige Polizistin wurde durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt, wir hatten berichtet. Seitdem schwebt die Beamtin weiter in akuter Lebensgefahr. Auch die Deutsche Polizeigewerkschaft reagierte entsetzt und forderte Konsequenzen für den Piraten-Politiker.




Der Landesverband der Piratenpartei gab im Ansschluss einer Eilanhörung bekannt, dass Goede von seinem Amt als Ersatzrichter des Piratenpartei-Schiedsgerichts zurückgetreten sei. Außerdem seien Ordnungsmaßnahmen gegen ihn verhängt worden. Man prüfe auch ein Ausschlussverfahren. Im Bundestag hat dieser Mann sicherlich nichts zu suchen. Auch der stellvertretende Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Carsten Sawosch, sprach sich via Twitter für einen Ausschluss Goedes aus der Partei aus.

Seinen Tweet hatete der 29-Jährige bereits gelöscht. Von Einsicht jedoch keine Spur. In einem Folgetweet polterte er nochmal nach: „Viele finden die Reaktion scheiße, aber keiner macht sich Gedanken, warum sowas entsteht. Menschen halt.“ Der jungen Beamtin geht es im Übrigen noch immer nicht besser. Laut einem Sprecher sei ihr Zustand weiterhin sehr kritisch.




Bei der Schießerei am Dienstag in Unterföhring, wurde ihr in den Kopf geschossen. Der Täter, ein aus Oberbayern stammender Mann, sitzt bereits in Untersuchungshaft. Zunächst gab es auch Kritik an der Polizei, weil man auf Grund dubioser Meldungen nicht an einen deutschen Täter glauben wollte. Wir hatten berichtet.

Mehrere Verletzte nach Schießerei in Unterföhring – Täter (37) stammt aus Oberbayern







Ersten Kommentar schreiben

Antworten