Mitsubishi kracht gegen Hauswand: Mutter schwer verletzt – Sohn tot

Archivbild

TREUCHTLINGEN. Am Sonntagvormittag (18.06.2017) fuhr ein Pkw in Treuchtlingen gegen eine Hauswand. Während sich die Fahrerin (67) lebensgefährliche Verletzungen zuzog, verstarb der Beifahrer (45) noch am Unfallort.




Die 67-Jährige und ihr Sohn waren kurz nach 08:30 Uhr zusammen mit ihrem Mitsubishi auf der Hauptstraße stadtauswärts in Treuchtlingen unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam die Fahrerin zwischen Heinrich-Aurnhammer-Straße und Josef-Lidl-Straße nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen eine Hauswand.

Notarzt, Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Treuchtlingen waren zur Rettung der Insassen eingesetzt. Die 67-Jährige kam mit dem Hubschrauber in eine Klink. Der 45-Jährige erlag vor Ort seinen Verletzungen. Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion Treuchtlingen war die Hauptstraße in beiden Richtungen gesperrt.




Die Freiwillige Feuerwehr leitete den Verkehr um. Zur Erforschung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach ein Sachverständiger mit hinzugezogen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Schaden am Haus kann derzeit noch nicht beziffert werden.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten