Wohnungseinbruch bei Hagenbüchach geklärt – Tatverdächtige festgenommen

NEUSTADT / AISCH. Wie mit Meldung 100 vom 20.01.2017 berichtet, waren am Vortag Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Hagenbüchacher Ortsteil Oberfembach (Lkrs. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) eingebrochen. Über Spurenvergleiche konnten nun zwei Tatverdächtige ermittelt werden.




Zwischen 07:30 Uhr und 16:00 Uhr drangen die Einbrecher am 19.01.2017 über ein eingeschlagenes Fenster in ein Einfamilienhaus ein. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von circa 700 Euro. Aus dem Anwesen entwendeten die Unbekannten Besteck und zwei Flaschen Rum im Gesamtwert von circa 400 Euro. Durch intensive kriminalpolizeiliche Spurensicherungsarbeit konnten am Tatort von zwei Personen DNS bzw. Fingerabdrücke gesichert werden.




Durch den Abgleich mit gesicherten Spuren an anderen Tatorten wurden nun zwei 51- und 56-jährige Männer als dringend tatverdächtig ermittelt. Der 56-Jährige war vor einem Monat bei einem Einbruch festgenommen worden, der 51-Jährige wurde unlängst mit EU-Haftbefehl in Ungarn festgenommen und bereits nach Deutschland ausgeliefert. Beide sitzen derzeit in Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten