Schwere Gewitter: Gebietsweise schon Warnstufe Rot

WARNMELDUNG. Besonders in den mittleren und östlichen Landesteilen Bayern treten nun immer öfter Gewitter auf, die das Potential für lokale Unwetter haben. Eine genaue Vorhersage, ist immer nur kurzfristig möglich, deswegen beachten Sie bitte laufend diese Meldung. Bereits in der Nacht zum Freitag wurden zahlreiche Keller und Straßen überflutet. Wir werden hier laufend aktuell berichten und editieren.




Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de).

Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Letzte Aktualisierung: 19.05.2017, 16:33 Uhr




Leserhinweise aus den Regionen:

  • Regen im Lkrs Kulmbach, Viele Keller unter Waser
  • Schwere Gewitter im Raum Lichtenfels, rotierende Gewitterzelle

Warnstufe Rot:

KC, LIF, CO, KU, HO, NM


Warnstufe Orange:

KU, LAU, SC, RH, BT, R, KH, AM, NEW


Warnstufe Gelb:

Mittelfranken komplett
Oberpfalz komplett







Ersten Kommentar schreiben

Antworten