Mann (62) stirbt bei Wohnungsbrand in Coburg

COBURG. Ein Bewohner verlor am Samstagvormittag bei dem Brand in einem Mehrfamilienhaus sein Leben. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.




Nachbarn wählten gegen 10.45 Uhr den Notruf, nachdem sie aus dem Anwesen im Max-Böhme-Ring schwarzen Rauch dringen sahen. Rasch waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Polizisten und Feuerwehrleute brachten noch einige Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus unverletzt ins Freie.

Zwischenzeitlich gelang es den Feuerwehrkräften die Flammen unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. In einer stark in Mitleidenschaft gezogenen Wohnung im 1. Stock des Anwesens fanden die Einsatzkräfte einen leblosen Mann auf, bei dem es sich um den 62-jährigen Bewohner handeln dürfte.




Die Kriminalpolizei nahm umgehend am Brandort die Ermittlungen auf, zudem kam ein Staatsanwalt aus Coburg vor Ort. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten