Betrunkene attackieren Rettungskräfte und treten Polizist ins Gesicht

Symbolbild

WEIDEN / OBERPFALZ. Wegen einer mitgeteilten Alkoholintoxikation begaben sich am Dienstagabend Rettungskräfte zu einem Anwesen in Ullersricht. Dort wurden sie dann von einem 21- und 33-jährigen Weidner attackiert. Mehrere Streifen der Polizei begaben sich daraufhin zu dem Wohnhaus.




Die erste Streife die eintraf, begab sich unverzüglich zu der Wohnung in dem Mehrparteienhaus. Dort fixierten Rettungssanitäter bereits einen renitenten 21-Jährigen am Boden. Da sich auch der 33-Jährige gegenüber der Polizeistreife aggressiv verhielt, brachte ihn ein Polizeibeamter zu Boden und fixierte ihn ebenfalls.

Sanitäter geschlagen und Polizist ins Gesicht getreten

Der 33-Jährige hatte bereits vor dem Eintreffen der Polizei nach den Sanitätern geschlagen. Nachdem der 21-Jährige aufgerichtet worden war, trat dieser mit seinem Fuß nach einem knienden Polizeibeamten und traf ihn im Gesicht. Nach einer Versorgung vor Ort brachte der Rettungsdienst den 21-Jährigen ins Klinikum, wo er stationär aufgenommen wurde. Auch eine Blutentnahme wurde durchgeführt.




Der Polizeibeamte erlitt durch den Tritt Verletzungen im Gesicht. Er wurde im Klinikum Weiden ambulant versorgt. Seinen Dienst konnte er nicht mehr fortsetzen. Die zwei Rettungssanitäter sowie die Notärztin blieben soweit unverletzt. Gegen die beiden Täter wird unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten