Zwei schwere Unfälle im Raum Weiden – Auch Alkohol war wieder im Spiel

Foto: Polizei

KIRCHENDEMENREUTH/HAMMERLES. Die Unfallursache bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend (14.04.2017), gegen 19.30 Uhr, auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Hammerles und Hagen war recht schnell geklärt.




Durch einen Zeugen wurde der Polizei mitgeteilt dass auf der Straße zwischen Hammerles und Hagen ein Pkw im Graben liegt. Die zur Unfallstelle geeilten Beamten stellten dann auch einen völlig demolierten Pkw fest, der zunächst von der Fahrbahn abgekommen und anschließend gegen einen Strommasten gestoßen war. Der Fahrer war jedoch nicht mehr an der Unfallstelle.

Die anschließenden Ermittlungen der Polizeibeamten ergaben dann auch recht schnell, warum der Fahrer von der Unfallstelle flüchtete. Nach einem Alkotest musste sich der 33-jährige Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht. Sein Fahrzeug wurde mit ca. 5000 Euro beschädigt, der Schaden am Strommast beträgt ca. 1000 Euro.




Polofahrerin nach Unfall schwer verletzt

Eine 70-jährige Frau aus Oberbayern unterschätzte am Freitagvormittag gegen 09.20 Uhr den Kurvenverlauf der Kreisstraße zwischen Altenparkstein und Wendersreuth. Kurz vor der Einmündung zur B22 bei Wendersreuth kam sie mit ihrem VW Polo in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch den Aufprall im Graben wurde der Polo in die Luft gewirbelt und kam auf dem Dach zum Liegen.




Die 70-jährige konnte sich selbst nicht mehr aus dem völlig demolierten Wrack befreien. Ein zufällig vorkommender Autofahrer befreite die Verunglückte schließlich aus ihrer misslichen Lage. Der vom Rettungshubschrauber an die Unfallstelle gebrachte Notarzt versorgte die Frau, bevor sie mit dem Rettungswagen ins Klinikum Weiden verbracht wurde. Sie hatte glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten. Der Polo erlitt wirtschaftlichen Totalschaden mit ca. 8000 Euro. Durch die Feuerwehr Kirchendemenreuth wurde die Unfallstelle abgesichert und er Verkehr umgeleitet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten