Wieder die Nürnberger Königstorpassage: 22-Jähriger wird brutal zusammengeschlagen

Foto: Reporter24|MelF

NÜRNBERG. In der vergangenen Nacht (21.04.2017) wurde ein 22-jähriger Mann in der Nürnberger Königstorpassage Opfer eines massiven Angriffs zweier Männer. Er wurde am Boden liegend noch mit Tritten gegen den Kopf verletzt. Die Polizei nahm zwei dringend Tatverdächtige fest.




Ein verletzter Mann wandte sich heute Nacht an die Bundespolizeiinspektion am Hauptbahnhof und gab an, kurz zuvor von zwei ihm unbekannten Männern in der Königstorpassage angegriffen worden zu sein. Der 22-Jährige hatte bei dem Angriff diverse Verletzungen im Kopfbereich erlitten, die anschließend in einem Krankenhaus behandelt wurden.

Die Polizei stellte über die Aufnahmen einer Überwachungskamera fest, dass der 22-Jährige zunächst gegen 01:15 Uhr von zwei Männern niedergeschlagen wurde. Nachdem die beiden Täter anschließend gezielte Fußtritte gegen den Kopf ihres am Boden liegenden Opfers ausgeführt hatten, flüchteten sie.




Auch ein Zeuge wurde attackiert

Ein unbeteiligter Zeuge (21) versuchte zwar, den beiden Angreifern zu folgen, wurde dabei jedoch von einem der beiden ebenfalls mit Schlägen attackiert und leicht verletzt. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen nach den beiden flüchtigen Tätern ein. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte nahm im Zuge dieser Fahndung kurz darauf einen 25-jährigen Tatverdächtigen im Stadtgraben fest.

Den zweiten Tatverdächtigen erkannte die Einsatzzentrale der Polizei um kurz nach 04:00 Uhr wiederum auf einer Überwachungskamera der Königstorpassage. Beamte der Bundespolizei konnten daraufhin einen 26-Jährigen im Hauptbahnhof festnehmen. Als der aggressive Festgenommene von Polizisten zum Streifenwagen geführt wurde, setzte er sich unter anderem mit Fußtritten zur Wehr.




Ein 26-jähriger Streifenbeamter der Inspektion Nürnberg-Mitte wurde dabei von einem der Tritte getroffen, blieb jedoch weiterhin dienstfähig. Gegen die beiden festgenommenen Tatverdächtigen leitete die Polizei aufgrund des Angriffs in der Königstorpassage ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Ermittlungen laufen noch

Die genauen Hintergründe des Übergriffs sind derzeit noch unklar. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der 26-jährige Haupttäter muss sich wegen der Schläge gegen den Zeugen und der Fußtritte gegen die Polizeibeamten zudem wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Die Staatsanwaltschaft stellte zwischenzeitlich Haftantrag gegen den 26-Jährigen, weshalb dieser einem Ermittlungsrichter vorgeführt wird. Sein 25-jähriger Komplize hingegen wird nach Abschluss der erforderlichen Polizeimaßnahmen wieder entlassen werden. Laut Auskunft der Polizei, handelt es sich bei beiden Tätern um Männer weißrussicher Herkunft.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten