Schleierfahnder stellten verschiedenste Drogen bei 35-Jährigem sicher

A9 / STREITAU, LKR. BAYREUTH. Fahnder der Hofer Verkehrspolizei stellten am Donnerstagmittag bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Parkplatz Streitau bei einem 35-jährigen Reisenden verschiedenste Drogen sicher. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen gegen den Mann wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.




Gegen 12 Uhr kontrollierten die Polizisten auf dem Autobahnparkplatz Streitau den Cottbuser in seinem geparkten Wagen. Dabei stellte sich rasch heraus, dass die Beamten offenbar den richtigen Riecher hatten. Sie entdeckten im Citroen des 35-Jährigen verschiedenste Drogen und stellten über 30 Gramm Marihuana, drei Gramm Amphetamin und 12 Ecstasy Pillen sicher.




Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnungen fanden die Polizisten weitere 20 Gramm Amphetamin sowie verschreibungspflichtige Medikamente. Das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Bayreuther Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Der 35-Jährige muss sich nun wegen der Drogendelikte strafrechtlich verantworten. Nachdem bei dem Alleinreisenden auch noch ein Drogenschnelltest positiv reagierte, bleibt sein Auto weiterhin geparkt, bis er seinen Heimweg nach Cottbus antreten darf.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten