Mehrere Verletzte nach Wohnhausbrand

Symbolbild: Pittrof

STRASSBESSENBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach in einem Einfamilienhaus in Straßbessenbach ein Feuer aus. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Eine Bewohnerin und drei Ersthelfer wurden verletzt.




Kurz vor 02:30 Uhr wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken über den Brand in der Dorfstraße von Straßbessenbach informiert. Beim Eintreffen der ersten Streifenbesatzung befand sich das betroffene Einfamilienhaus bereits im Vollbrand. Eine Bewohnerin des Anwesens konnte von Ersthelfern aus dem Gebäude gerettet werden.

Rettungshubschrauber eingesetzt

Die 84-jährige Frau erlitt durch den Brand schwere Verletzungen und wurde in der Folge mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Auch die drei Ersthelfer wurden verletzt. Zwei davon kamen ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der zweite Bewohner des Hauses konnte sich unverletzt ins Freie retten.




An den Löscharbeiten der Feuerwehren aus Bessenbach und Haibach waren über 50 Einsatzkräfte beteiligt. Nach derzeitiger Einschätzung dürfte das Haus durch das Feuer zunächst unbewohnbar geworden sein. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten