Einweihung einer mobilen Basketballanlage für junge Flüchtlinge in Bayreuth

Archivbild

BAYREUTH. Die Bayreuther Freimaurer-Loge „Eleusis zur Verschwiegenheit“ hat der Stadt Bayreuth anlässlich ihres 275-jährigen Bestehens im Juli vergangenen Jahres 2.000 Euro für soziale Zwecke gespendet. In Abstimmung mit den Verantwortlichen der Loge wurde hierfür eine mobile, wetterfeste Street-Basketballanlage beschafft, die nun den jungen Flüchtlingen in der dezentralen Unterkunft in der Peter-Henlein-Straße zur Verfügung steht.




Gemeinsam mit Vertretern der Freimaurer-Loge wird Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe das neue Angebot bei einem Pressetermin am 2. Mai auf dem Gelände der Unterkunft in der Peter-Henlein-Straße offiziell einweihen.

Als besondere Überraschung werden drei Profispieler des Basketball-Bundesligisten medi bayreuth bei einem Einweihungsspiel gegen eine Auswahlmannschaft eine Kostprobe ihres Könnens geben.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten