Deutlich über drei Promille: Audi A8 knallt gegen Gartenzaun – Fahrer schläft ein

WERNBERG-KÖBLITZ.  Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Donnerstagabend (20.04.2017) gegen 18.00 Uhr, mit seinem Audi A 8 mit polnischer Zulassung gegen einen Gartenzaun in der Böhmerwaldstraße in Wernberg-Köblitz. Vorher war er Anwohnern bereits aufgefallen, weil er im Zick-Zack-Kurs fuhr.




Bei dem Anstoß entstand an dem Holz-Gartenzaun lediglich Schaden in Höhe von ca. 50 Euro, am Pkw in Höhe von ca. 200 Euro. Nach dem Gartenzaun-Kontakt fuhr der Pkw-Fahrer einige Meter weiter, blieb dann stehen und schlief in seinem Auto ein. Als die Streife der PI Nabburg den Mann wieder weckte, war der Grund für den Unfall und die Müdigkeit des Fahrers schnell klar: Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss.

Ein Alco-Test ergab einen Wert deutlich über drei Promille. Bei dem Pkw-Fahrer wurden eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt und muss mit einer Geldstrafe und gerichtlichem Führerscheinentzug rechnen.




Da niemand ausfindig gemacht werden konnte, der sich um den völlig betrunkenen und dadurch nahezu hilflosen Mann kümmerte, musste er die Nacht zu seinem eigenen Schutz in der Arrestzelle der Polizei verbringen. Nachdem er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, wurde er bei der PI Nabburg zum Sachverhalt vernommen und konnte seinen Weg in die Heimat fortsetzen. Natürlich ohne seinem Auto.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten