Motorradfahrer mit über 200 Sachen auf der B8 unterwegs

FÜRTH. Gestern (30.03.2017) führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Fürth Geschwindigkeitsmessungen auf der B8 bei Langenzenn (Lkrs. Fürth) durch. Dabei stellten sie insgesamt 71 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Im Zeitraum zwischen 14:30 Uhr und 18:30 Uhr überwachten die Polizeibeamten die Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Neustadt a. d. Aisch auf Höhe der Zenntalbrücke.




Letztlich werden nun 48 Verkehrsteilnehmer ein Verwarnungsgeld wegen überhöhter Geschwindigkeit bezahlen müssen. 23 weitere Kraftfahrer erwartet in dieser Angelegenheit sogar ein Bußgeldverfahren mit Punkteeintrag in das Verkehrszentralregister.




Spitzenreiter der Geschwindigkeitsmessungen war ein Motorradfahrer, der an der Messstelle mit 202 km/h statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neustadt a. d. Aisch konnte den Raser in Folge der Messung vor seinem Wohnanwesen antreffen und identifizieren. Auf den 25-jährigen Mann kommen nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot zu.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten