Drei Autos in Regensburg aufgebrochen

Symbolbild: Archiv

REGENSBURG. Über das Wochenende waren bislang unbekannte Täter aktiv,  brachen in der Niedermünstergasse, in der Hornstraße und in der Brunhuberstraße Fahrzeuge auf und entwendeten daraus jeweils die zurückgelassenen Geldbörsen.




In der Nacht von Samstag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 07.15 Uhr, hatte der Fahrzeugeigentümer seinen grauen VW Caddy in der Brunhuberstraße abgestellt. Am Morgen stellte er fest, dass die Seitenscheibe der Fahrertüre eingeschlagen war und aus dem Fahrzeug die Geldbörse samt Inhalt im Gesamtwert eines unteren dreistelligen Betrages entwendet worden war. An der Scheibe hinterließ der Aufbrecher einen Schaden in Höhe von 300 Euro.

Einen roten Seat Leon ging ein unbekannter Täter ebenfalls in der Nacht von Samstag, 18.00 Uhr, auf Sonntag, 10.45 Uhr, in der Hornstraße an. Der Unbekannte brachte die Scheibe der Fahrerseite zum Bersten und nahm die zurückgelassene Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und Bargeld im Wert eines ebenfalls unteren dreistelligen Betrages mit. Der Schaden an der Seitenscheibe wird mit 500 Euro angegeben.




Während des Gottesdienstes beschädigte am Sonntag, zwischen 18.25 und 19.45 Uhr, ein unbekannter Täter in der Niedermünstergasse die  Beifahrerscheibe eines silberfarbenen Audi A4 und stahl aus dem Innenraum die in der Mittelkonsole abgelegte Geldbörse. In ihr befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch Bargeld im Wert eines dreistelligen Betrages. 500 Euro beträgt hier der Schaden an der Seitenscheibe.

Inwieweit zwischen den Aufbrüchen ein Tatzusammenhang besteht, kann nach den bisherigen Ermittlungen noch nicht gesagt werden. In allen drei Fällen übernahm die KPI Regensburg die Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten