Biker (28) stirbt nach Kollision mit Bus – Sein Sozius (30) schwebt in Lebensgefahr

Foto: Reporter24|Harmaz

B4 / NÜRNBERG. Nach einem tödlichen Verkehrsunfall ist die Regensburger Straße in Nürnberg in beiden Richtungen zwischen der Valznerweiherstraße und dem Abzweig nach Altenfurt seit 9.30 Uhr gesperrt.




Heute Vormittag (04.03.2017) ereignete sich in der Regensburger Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer ist verstorben. Nach vorliegenden Erkenntnissen und Angaben von Zeugen befuhr der 28-jährige Motorradfahrer mit seinem 30-jährigen Sozius gegen 09:40 Uhr die Regensburger Straße stadtauswärts.

Foto: Reporter24|Harmaz




Auf Höhe der Abzweigung zum August-Meyer-Heim (ca. Hausnummer 380) soll er das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet und in den Einmündungsbereich gefahren sein. Dort kam es zur Kollision mit einem Linienbus der Nürnberger Verkehrsbetriebe, der nach links in die Regensburger Straße einbog.

Der Motorradfahrer kollidierte mit der Fahrerseite des Busses und krachte in die Scheibe. Er starb trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt noch an der Unfallstelle. Sein Sozius erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.




Foto: Reporter24|Harmaz




Der Busfahrer (58) sowie drei Fahrgäste blieben nach aktuellem Erkenntnisstand unverletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kam ein Sachverständiger an den Unfallort. Das Motorrad wurde sichergestellt. Die Unfallaufnahme übernahm die Verkehrspolizei Nürnberg.

Die Regensburger Straße musste während der Unfallaufnahme zwischen der Valznerweiherstraße und der Abfahrt nach Fischbach in beiden Richungen gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr um.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten