Zahlreiche Autoaufbrüche in Unterfranken

Symbolbild: Archiv

DITTELBRUNN OT HAMBACH, LKR. SCHWEINFURT. In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in Hambach insgesamt fünf BMW aufgebrochen. Zielrichtung waren in erster Linie Navigationsgeräte und Lenkräder. In einem Fall wurde auch ein Smartphone entwendet. Der Beuteschaden dürfte sich insgesamt auf mehrere tausend Euro belaufen.




Alle Pkw-Aufbrüche müssen sich nach den bisherigen Erkenntnissen im Zeitraum zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr, ereignet haben. An den Fahrzeugen, die in den Straßen „An der Laushecke“, „Im Gries“, „Am Langen Graben“, „Am Stöckofen“ und in der „Armin-Knab-Straße“ geparkt waren, wurden jeweils Seitenscheiben eingeschlagen. So gelangten die Täter jeweils ins Fahrzeuginnere, wo sie in der Folge die Fahrzeugteile ausbauten.

In allen Fällen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt die weiteren Ermittlungen übernommen. Um die Serie aufklären zu können, hoffen die Kripobeamten nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.




  • Wer hat in der Nacht zum Donnerstag in Hambach etwas Verdächtiges beobachtet oder wahrgenommen, das mit den Pkw-Aufbrüchen im Zusammenhang stehen könnte?
  • Wer hat im Ortsbereich Hambach verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug mit fremden Kennzeichen festgestellt?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung der Serie beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten