Warmes Wasser und das Herz am rechten Fleck: Festgefrorener Schwan aus der Isar gerettet

Archivaufnahme

PILSTING, LKR. DINGOLFING-LANDAU (NBY). Hilsbereite Bürger, die örtliche Feuerwehr und Polizei retteten am Freitagmorgen einem Schwan das Leben. Er war ins Eis eingfroren und schwer verletzt.




Gegen 09:20 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizei Landau a.d.Isar und teilte mit, dass am Isarufer bei Pilsting ein Schwan wohl im Wasser festgefroren ist. Laut dem Mitteiler hat sich der Schwan, wohl beim Versuch sich selbst zu befreien, bereits verletzt und blutete.

Mit Hilfe der alarmierten Feuerwehr sowie einer weiterenin der Nähe wohnenden Person konnte der Schwan mit Hilfe von warmen Wasser aus seiner misslichen Situation befreit werden.




Ein Experte des Landesamtes für Vogelschutz sorgte im Anschluss dafür, dass der Schwan zur weiteren medizinischen Versorgung in den Straubinger Tierpark verbracht wurde. Lebensgefahr besteht mittlerweile nicht mehr und die Genesung schreitet bereits voran, wie die Polizei berichtet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten