Unterfranken: Vermisster Mann tot aus dem Main geborgen

polizei logo

ASCHAFFENBURG. Seit dem Silvesterabend war ein 43-jähriger Mann aus Nilkheim vermisst. Er war an jenem Abend nach einem Gaststättenbesuch spurlos verschwunden. Die Polizei hatte umfangreiche Ermittlungen eingeleitet, um den Aufenthaltsort des Mannes festzustellen.




Den polizeilichen Ermittlungen zufolge hatte sich der Mann zuletzt am Silvesterabend in einer Gaststätte im Bereich des Ulmenwegs aufgehalten und diese gegen 22.00 Uhr alleine verlassen. Seitdem fehlte von ihm jede Spur. Die Überprüfung sämtlicher bekannter Kontaktadressen und möglicher Aufenthaltsorte verlief bis dato ebenfalls ergebnislos.




Anfang der Woche fand dann ein Arbeiter der Mainschleuse Kleinostheim Hinweise auf einen Toten, der schließlich auch geborgen werden konnte. Die weiteren Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg brachten am Freitag die rechtsmedizinische Gewissheit, dass es sich um den vermissten 43-Jährigen handelt. Hinweise auf eine Straftat gibt es nicht.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten