Kleinbus überschlägt sich – Fünf Insassen verletzt – Sattelzug flüchtig

Foto: Reporter24

A9 / SCHNAITTACH. Auf der A9 hat sich am Dienstagnachmittag kurz vor 13 Uhr am Hienberg zwischen Schnaittach und Hormersdorf ein schwerer Unfall ereignet. In Fahrtrichtung Berlin hat sich ein Kleinbus überschlagen.




Wie die Polizei auf Nachfrage von Reporter24 berichtet, war ein mit fünf Personen besetzter Kleinbus auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Ein plötzlich ausscherender Sattelzug brachte den Fahrer des Transporters in Zugzwang. Nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver nach links, konnte er einen Zusammenstoß mit dem tonnenschweren Brummi vermeiden.

Foto: Reporter24




In der Folge geriet der Kleinbus außer Kontrolle, touchierte noch einen Kleinwagen und prallte links neben der Autobahn in eine Böschung. Dort überschlug sich der Transporter und kam später wieder auf den Rädern zum Stehen.  Die fünf Insassen konnten das Fahrzeug zum Teil mit Hilfe von Ersthelfern selbst verlassen. Dennoch wurden sie alle leicht verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden.

Der Fahrer des Sattelzugs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Eine Beschreibung liegt nicht vor. Laut Polizeiangaben sei es ber auch denkbar, dass der Fahrer den Unfall garnicht bemerkte. Zeugen können sich bei der VPI Feucht melden unter der Rufnummer 09128/ 9197-0.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten