Horror auf den Gleisen: Regensburgerin bleibt stecken und wird von drei Männern gerettet

polizei logo

REGENSBURG. Am Dienstag (10.01.2017) gegen 19:00 Uhr fuhr eine Regensburgerin mit ihrem Fiat auf der Suche nach einer bestimmten Straße durch das Gebiet des Westhafens. Hierbei kam sie von der Fahrbahn ab und der Pkw blieb auf einem Gleis stehen. Da sie auf dem Gleis feststeckte, verständigte die Frau die Polizei.




Über das Notfallmanagement wurde der Zugverkehr kurzfristig gesperrt. Der Dame konnte aber noch vor dem Eintreffen der Polizei geholfen werden. Drei zufällig vorbeikommende Flüchtlinge haben der Frau laut Polizeiangaben geholfen. Ohne zu zögern schoben sie demnach das Auto mit vereinten Kräften vom Gleis zurück auf die Straße. An Pkw und Gleiskörper entstand kein Sachschaden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten