63-Jähriger sitzt nach Unfall tot hinter dem Lenkrad

Symbolbild

HALLSTADT, LKR. BAMBERG. In Hallstadt fanden Rettungskräfte einen leblosen Mann am Steuer seines Wagens. Zuvor krachte der 63-Jährige gegen eine Hauswand. Doch der Unfall war offensichtlich nicht die Todesursache.




Kurz nach 9 Uhr war der 63-Jährige mit seinem Opel auf der Bamberger Straße in Hallstadt unterwegs und geriet plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, bevor sein Wagen gegen eine Hauswand stieß und zum Stehen kam. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürfte der Mann nicht an den Verletzungen des Unfalls gestorben sein. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land prüfen nun, ob gesundheitliche Probleme des 63-Jährigen zu dem Verkehrsunfall führten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.




Foto: Reporter24

Ersten Kommentar schreiben

Antworten