Fahrzeugdiebe flüchten nach Verkehrsunfällen – Täter festgenommen

WEITRAMSDORF / MEEDER / BAD RODACH, LKR. COBURG. Ein gestohlener Porsche, ein entwendeter Roller und zwei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss gehen nach den bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft Coburg auf das Konto eines 19-Jährigen und seines 29-jährigen Bekannten. Beamte der Polizei Coburg nahmen die beiden Männer kurz nach ihren Taten am Sonntag (18.12.2016) fest. Die Coburger Kripo übernahm die weiteren polizeilichen Ermittlungen, die Täter sitzen zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg in Untersuchungshaft.




Mit der Meldung über eine Verkehrsunfallflucht kam am Sonntagmorgen, gegen 8 Uhr, eine Verkettung mehrerer Straftaten ans Licht. Ersten Ermittlungen nach hatten ein 19-jähriger Rollerfahrer und sein 29-jähriger Sozius in Neida einen Leitpfosten umgefahren und den Unfallort verlassen, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Im Rahmen der Fahndung stellte eine Streifenbesatzung der Coburger Polizei die Männer auf dem Kleinkraftrad fest.

Noch bevor die Ordnungshüter mit der anschließenden Kontrolle beginnen konnten, gelang dem Beifahrer zunächst zu Fuß die Flucht. Der Grund dafür zeigte sich bei näherer Betrachtung des Rollers, denn dieser war offensichtlich gestohlen. Der Eigentümer hatte ihn am Sonntagabend an seinem Wohnanwesen in der Bad Rodacher Färbergasse abgestellt und bemerkte erst bei der Nachfrage durch die Polizei, dass er verschwunden war.

Doch damit nicht genug, stellte sich kurz darauf heraus, dass die beiden Täter wohl zuvor einen über 30 Jahre alten Porsche entwendet hatten. Einem Polizeibeamten, der privat unterwegs war, fiel der Sportwagen im Bereich „Wildbahn“, zwischen Weidach und Wiesenfeld auf, den die zwei Langfinger offenbar dort festgefahren hatten.




Nachdem niemand vor Ort war und ihm die Situation verdächtig vorkam, verständigte der Beamte der Polizei Coburg seine Kollegen. Schnell wurde klar, dass der weiße Porsche 944 aus einem aktuellen Einbruch in eine Lagerhalle in Weidach stammte.

Rasch konnten die Ermittler einen Zusammenhang zwischen dem Autodiebstahl und den beiden Rollerfahrern herstellen, nicht nur weil sie in dem gestohlenen Oldtimer dieselben Likörfläschchen wie bei dem 19-Jährigen entdeckten. Ihn nahmen die Polizisten noch an der Kontrollstelle, den flüchtigen 29-Jährigen kurz darauf in einer Wohnung in Bad Rodach, fest.

Inzwischen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl gegen die zwei Täter aus dem Coburger Landkreis, Beamte brachten beide anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten