Mehrere Wohnhauseinbrüche im Nürnberger Land

Symbolbild: Markus Roider

Im Landkreis Nürnberger Land ereigneten sich in den vergangenen Tagen (04. bis 06.11.2016) mehrere Wohnhauseinbrüche. Die örtlich zuständige Kriminalpolizei in Schwabach hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.




Am Freitag verübten noch Unbekannte mit Einsetzen der Dämmerung sowohl in Lauf an der Pegnitz in der Albertistraße als auch in Rückersdorf in der Eichenstraße einen Einbruch. Sie drangen über aufgehebelte Terrassentüren in die Wohnanwesen ein und erbeuteten jeweils Schmuck und Bargeld.

Auch in Simmelsdorf machte ein Einbrecher im Laufe des Wochenendes Beute. Die Tat passierte irgendwann zwischen Freitagmorgen, 08:50 Uhr und Sonntagabend, 19:30 Uhr und auch in diesem Fall blieb der Täter unerkannt. Er stieg über ein Küchenfenster ins Innere eines Einfamilienhauses „Am Tucherschloß“ ein und entwendete mehrere Hundert Euro.




Noch unklar ist, ob auch etwas bei einem Wohnhauseinbruch am Sonntagabend in Neunkirchen am Sand gestohlen wurde. Dort gelangte jemand in der Zeit von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr über ein gekipptes Fenster in ein Haus im Rollhofer Weg und suchte nach Wertsachen. Was wegkam, muss noch ermittelt werden.

An allen vier Tatorten führte der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die Spurensicherung durch. Die weiter führenden Ermittlungen und Prüfung etwaiger Zusammenhänge übernimmt hingegen das Fachkommissariat für Einbruchskriminalität in Schwabach und bittet um Zeugenhinweise. Wem etwas Verdächtiges im Bereich der genannten Wohnadressen aufgefallen ist, wird gebeten sich unter der Rufnummer 0911 2112 3333 beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu melden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten