Frontalzusammenstoß zwischen Pkw und Lkw: 45-Jährige schwer verletzt

Symbolbild: Reporter24

KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 ist am Mittwochnachmittag eine 45-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Der Pkw war offenbar auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem Lkw kollidiert.




Gegen 15.15 Uhr war die 45-Jährige aus dem Landkreis Main-Spessart mit ihrem Skoda von Karlstadt in Richtung Eußenheim unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet der Pkw in der Senke auf Höhe des Flugplatzes auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es schließlich zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw mit Anhänger.

Autofahrerin schwerstverletzt

Durch die Wucht des Aufpralls zog sich die Frau am Steuer des Skodas schwere Verletzungen zu. Sie wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Am Steuer des Lkw saß ein 57-Jähriger, der ebenfalls aus dem Landkreis Main-Spessart stammt. Er kam nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Schrecken davon.




Beide beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall schwer beschädigt und müssen abgeschleppt werden. Der Motorblock des Skodas wurde etwa zehn Meter weiter in den Straßengraben geschleudert. Nach ersten Schätzungen dürfte sich die Höhe des entstandenen Sachschadens insgesamt auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Karlstadt geführt. Außerdem befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Karlstadt und Eußenheim sowie die Straßenmeisterei im Einsatz. Die Bundesstraße bleibt für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wird von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.