Betriebsunfall bei Stromarbeiten: 39-Jähriger schwer verletzt

Symbolbild: Reporter24

WÜRZBURG. Am Montagnachmittag ist ein Angestellter eines Forschungsinstitutes bei Installationsarbeiten im Bereich eines Stromkastens schwer verletzt worden. Der 39 Jahre alte Mitarbeiter erlitt schwere Verbrennungen und wird in einer Spezialklinik behandelt. Die Ermittlungen zur Ursache des Betriebsunfalles führt die Kripo Würzburg.




Gegen 14.10 Uhr war es in dem Forschungsinstitut am Neunerplatz während Arbeiten im Bereich der Stromversorgung zu einem schweren Betriebsunfall gekommen. Vieles spricht dafür, dass im Zusammenhang mit einem Kurzschluss die Bekleidung eines 39-Jährigen Feuer fing. Der Mann erlitt schwere Brandverletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn zur Behandlung in eine Spezialklinik.

Die Ursache des Unfalls muss noch genauer untersucht werden. Noch am Nachmittag hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten