Zwei schwere Unfälle mit Radfahrern: Beide Personen schwer verletzt

Symbolbild

KULMBACH. Viel zu tun hatten die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst in Kulmbach. Wie bereits berichtet, hatte sich am Krankenhaus ein schwerer Betriebsunfall ereignet. doch schon am Nachmittag kam es schon zu schweren Unfällen mit Radfahrern. 




Radfahrer schwer verletzt

Am Montag gegen 13.45 Uhr fuhr ein 55-jähriger Kulmbacher mit seinem Fahrrad die Albert-Schweitzer-Straße vom Krankenhaus kommend bergabwärts in Richtung Hofer Straße. Ungefähr in Höhe des Handwerkerhofes kam es aus bisher ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei verletzte sich der Mann schwer und musste stationär im Klinikum aufgenommen werden. Laut der Polizeiinspektion in Kulmbach, trug der 55-jährige keinen Schutzhelm. Da der Unfallhergang noch nicht eindeutig geklärt ist, werden Zeugen gebeten, sich bei der PI Kulmbach zu melden.

Pkw erfasst Radfahrer

Am Montag gegen 13.20 Uhr befuhr ein 29-jähriger Kulmbacher mit seinem Fahrrad den Radweg in der  Hardenbergstraße in stadtauswärtiger Fahrtrichtung. Auf Höhe Hausnr. 16 wurde der Radfahrer von einer in gleicher Richtung fahrenden  78-jährigen Pkw-Fahrerin erfasst, die vermutlich aufgrund einer Kreislaufschwäche mit ihrem Opel  nach rechts auf den Radweg kam. Bei dem Unfall zog sich der junge Mann einen Bruch des Unterarmes zu und musste ins Klinikum Kulmbach gebracht werden. Die Unfallverursacherin musste nicht behandelt werden. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.