Mutter in Untersuchungshaft: Mädchen (10) wurde mit mehreren Messerstichen getötet

Symbolbild Kinderzimmer. Foto: Reporter24

MANNHEIM. Oftmals würde man am liebsten darauf verzichten, solche Nachrichten zu publizieren. Ein kleines Mädchen (10) wurde blutüberströmt in seinem Eternhaus in Mannheim aufgefunden. Wir hatten gestern darüber berichtet. Nun steht fest: Die Zehnjährige wurde mit mehreren Messerstichen getötet. Die Mutter wurde festgenommen.




Viel ist noch immer nicht bekannt. Die Polizei bestätigt den gewaltsamen Tod des kleinen Mädchens. Das Tötungsdelikt sei am Freitagmorgen gemedet worden, von wem – das wollten die Beamten noch nicht preis geben. Die Ermittlungen erstrecken sich auf das familiäre Umfeld, sagte ein Polizeisprecher m Freitag.

Am Samstag wurde dann bestätigt, dass die Mutter noch am Tatort festgenommen wurde. Sie teht im dringenden Tatverdacht, ihr eigenes Kind ermordert zu haben. Zu den genauen Hintergründen der Tat und möglichen Motiven machten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag weiterhin keine Angaben.




Die akribische Spurensicherung soll nun weitere Ermittlungsansätze ans Licht bringen. Nachbarn berichten von einer ruhigen Familie, das Mädchen sei ein Einzelkind gewesen. Die Verdächtige sei am Samstagnachmittag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt worden, berichtet die Polizei. Nach Eröffnung des Haftbefehls, brachten Beamte die Frau in eine Justizvollzugsanstalt.