Zigarettenkippe verursacht Feuer in Dachdämmung

GOLDBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Freitagvormittag ist es zu einem Brand in der Dachdämmung einer Dachgeschosswohnung gekommen. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell im Griff, Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist momentan noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.





 

Ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg ist gegen 11:00 Uhr auf den Brand an der Dachfläche eines Mehrfamilienhauses in der Aschaffenburger Straße aufmerksam geworden. Nachdem nach mehrmaligen Klopfen niemand die Wohnung zu der Dachgeschosswohnung geöffnet hatte, brach der Mann die Wohnungstür auf. Da sich in der Wohnung niemand aufhielt, informierte der 32-Jährige im Anschluss die weiteren Bewohner und forderte sie auf das Haus zu verlassen.

Die Feuerwehr war schnell vor Ort und löschte den Brand ab. Durch das umsichtige Verhalten des 32-Jährigen wurde niemand verletzt und der Brand schnell gelöscht. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Brandursache offensichtlich der unsachgemäße Umgang mit Zigarettenkippen, die aus einem Dachfenster geworfen worden waren. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.