Yorkshire Terrier „Chicco“ ist wieder zu Hause

Foto: Privat

NÜRNBERG. Der am Sonntagabend (17. Juli) gestohlene Yorkshire Terrier ist wieder da. Drei Jugendliche haben Chicco in Nürnberg gefunden. Kurze Zeit später konnte die Hundebesitzerin ihren Vierbeiner wieder in die Arme nehmen.




Ein 15-Jähriger meldete sich am Montagabend (19. Juli) telefonisch bei der Nürnberger Bundespolizei und gab an, dass er und seine beiden Freunde im Bereich der Hohen Marter einen kleinen Hund gefunden haben. Im Gespräch stellte sich schnell heraus, dass es sich um Chicco handeln musste.

Zeitgleich posteten die Finder ein Foto des schwarz-braunen Vierbeiners in den sozialen Medien bei Reporter24 und dem „Schwarzen Brett Nürnberg“. Die Beamten vermittelten zwischen den Jugendlichen und der Hundebesitzerin, um eine Übergabe des kleinen Terriers zu vereinbaren.




Kurze Zeit später übergaben die Jugendlichen der 40-Jährigen ihren Vierbeiner direkt am Fundort. Überglücklich konnte sie ihren Chicco wieder in die Arme nehmen. Die Bundespolizisten ermitteln weiter gegen die bisher unbekannte Diebin. Ob sich der Hund von ihr losriss oder ob sie ihn aus Angst wieder aussetzte, beibt ebenfalls weiterhin offen.